Medihoney für Katze, Hund, blutende Wunde und Bisswunde - Medizinischer Honig bei Wunden von Hund und Katze

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Medizinischer Wundhonig zur Behandlung von Wunden bei Tieren


Beim Spielen und Toben, durch Streifzüge in der Natur oder durch Auseinandersetzugen mit Artgenossen können sich Tiere leicht verletzen. Kratzer, Bisswunden und blutige Wunden sind die Folge. Solche Verletzungen können mit antibakteriellem medizinischem Manuka Honig behandelt werden. Er unterstützt die Wundheilung, beugt aufgrund seiner antibakteriellen Wirkung sekundären Infektionen vor und ist unbedenklich in der Anwendung, wenn Katze, Hunde und Co. die Wunde bzw. den Honig abschleckt.

Für die Behandlung von Bisswunden, blutenden Wunden oder auch chronischen Wunden bei Tieren eignet sich vor allem medizinischer Manukahonig als Wundgel oder als reiner medizinischer Honig zum Applizieren auf die Wunde. Je nachdem, ob es sich um eine tiefe Bisswunde oder um eine oberflächliche blutende Wunde handelt, kommt eines der beiden Honig Produkte zum Einsatz.

Anwendung von Medihoney Medizinischer Wundhonig bei Tieren


Die Anwendung des Medizinalhonigs ist unkompliziert und schnell.

Medizinischer Manuka Honig kann im Grunde zur Wundbehandlung bei allen Tieren angewendet werden:

  • Haustiere wie Hunde, Katzen, Pferde, Esel etc.

  • Vögel wie Papageien, Wellensittiche etc.

  • Kleintiere wie Hamster, Kaninchen, Meerschweinchen, Mäuse, Ratten etc.

  • Reptilien wie Schildkröten, Krokodile etc.


Medizinischer Manukahonig ist in Apotheken erhältlich. Es handelt sich um ein CE-zertifiziertes Medizinprodukt. Bei Anwendungsfragen sollte der Tierarzt oder der Apotheker konsultiert werden.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü